Mahler Forum

for Music
and Society

für Musik
und Gesellschaft

There is gonna be rain, I promise
—I, Nature

3.–4. Juli2021

Das erste Mahler Forum für Musik und Gesellschaft beschäftigt sich mit dem gespaltenen, oft widersprüchlichen Verhältnis zwischen Kultur und Natur, Mensch und Umwelt.

Angesichts der globalen Klimakrise im 21. Jahrhundert gehört diese Frage wohl zu den wichtigsten unserer Zeit. Doch es liegt hier die Annahme zugrunde, dass Mensch und Kultur als von der Natur getrennt zu verstehen sind. Unser zutiefst ambivalentes Verhältnis zur Welt in und um uns will das Forum aus verschiedenen Perspektiven von Musik und Kunst ausleuchten.

Gustav Mahlers künstlerischer Ansatz und Lebenswerk bieten uns die Möglichkeit, das soziale Beziehungsgeflecht Musik auch um eine ökologische Komponente zu erweitern und unsere eigene Position in dem, was wir „Natur” nennen, neu zu erfahren. Denn den blanken Daten und Fakten gelingt es nicht, uns begreifbar zu machen, dass wir selbst Natur sind.

Die Vertonung, Visualisierung und Analyse, die wir in Musik, Kunst und Literatur erfahren, könnten ein Schlüssel zu einer veränderten persönlichen Haltung werden. Eine Neuausrichtung unserer Beziehungen, auch im Sinne von Empathie, Begeisterung und Gefühl könnte möglich sein – damit wir wieder das Lied in allen Dingen hören können.

Livestream
Am Samstag, 3. Juli von 17:00–20.00 Uhr konnten Sie das 1. Mahler Forum → live miterleben.

Programm

Samstag, 03. Juli 2021

17:00–20:00 Uhr 


Künstlerhaus Klagenfurt
Goethepark 1, 9020 Klagenfurt

Einführung

Felicitas Thun-Hohenstein
Mahler Forum für Musik und Gesellschaft
Tracing Visions

Marina Mahler
The Song of the Earth Project



Impuls Lecture

Andreas Weber
Die liebe Erde. Musik als Naturerscheinung

Musikalischer Gedankenaustausch

Diskutant*innen: Thomas Hampson, Morten Solvik, Ulrike Sych, Elisabeth von Samsonow, Felicitas Thun-Hohenstein, Andreas Weber

Vokalwerke von Gustav Mahler

vorgetragen von Thomas Hampson, Susan Zarrabi, Jeeyoung Lim, John Warner, Mitglieder des Orchestra for the Earth
in Bearbeitungen von John Warner

Moderation

Tanja Traxler

Moderation und Einführung

Morten Solvik

Sonntag, 04. Juli 2021

11:00–13:00 Uhr

Komponierhäuschen Maiernigg
Gustav-Mahler-Weg 10, 9073 Maiernigg

Künstlerische Intervention

— I, Nature von Nataša Sienčnik

Einführung

Felicitas Thun-Hohenstein
Über Nataša Sienčniks — I, Nature

Talk

Morten Solvik
Steinbach, Maiernigg, Toblach – Mahlers Komponieren in der Natur

Musik

Orchestra for the Earth
Lieder von Gustav Mahler (instrumentale Bearbeitungen)

Lesung

Thomas Lang
Was wir jagen, wenn wir Moby-Dick jagen

— I, Nature von Nataša Sienčnik ist vom 4. Juli–30. Oktober 2021 zu sehen.


Alle Vorträge und Gespräche finden in deutscher Sprache statt und werden auf den sozialen Medien der Mahler Foundation gestreamt.

Auf Grund der beschränkten Besucher*innenzahl bitten wir Sie um Anmeldung unter sectiona@sectiona.at bis spätestens 28. Juni 2021.
Eintritt frei